SPORTREHA-LICHTENBERG e.V.

Indoorcycling

ist das ideale Ausdauertraining


Warum ist Indoorcycling das ideale Ausdauertraining? Ganz einfach: Auf unseren stationären Fahrrädern haben Sie die perfekte Kontrolle über Ihren Körper, insbesondere über Ihre Pulsfrequenz. Beim Indoorcycling können Sie die Intensität exakt auf das gewünschte Niveau einstellen und schnell und zeigerichtet variieren. Besonders wichtig ist uns hierbei, dass Sie gefordert, aber keinesfalls überfordert werden. Das Training soll Spaß machen und die Lebensfreude steigern. Das gelingt nur, wenn Sie richtig trainieren – nicht zu wenig, nicht zu viel.


Um genau das zu erreichen, ermitteln wir vor Ihrem ersten Training Ihren Trainingszustand und erstellen einen persönlichen Trainingsplan für Sie. Wenn es ans Ausdauertraining geht, ist das Erlebnis familiär, das Gruppenerlebnis spielt in der Sportreha Lichtenberg immer eine große Rolle. Leistungsdruck gibt es keinen. So auch beim Indoorcycling: Die Trainingseinheiten finden in der Gruppe statt. Wie auch bei den anderen Übungsformen gibt ein speziell geschulter Ausbilder die Anleitungen und steht bei Fragen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ein gezieltes Intervalltraining ermöglicht beim Indoorcycling eine exakte Kontrolle der Pulsfrequenz. Hierzu tragen Sie während des Ausdauertrainings einen Brustgürtel, der die aktuellen Werte misst.

Indoorcycling-Ausdauertraining
Indoorcycling-Ausdauertraining-seitenansicht
Indoorcycling-Ausdauertraining-in-action

Wie funktioniert ein effektives Ausdauertraining?


Ein effektives Ausdauertraining fängt bei ca. 40 bis 50 Minuten an. Allzu viel länger muss er gar nicht dauern – wichtiger ist, dass Sie regelmäßig am Ausdauertraining teilnehmen. Unsere Kurse sind exakt so angelegt, dass Sie diesen Zeitraum erreichen, sich aber nicht überfordern. Idealerweise trainieren Sie mindestens zweimal pro Woche – aber auch, wenn Sie es seltener zum Indoorcycling schaffen, bleibt der Effekt nicht aus. Ganz im Gegenteil: der größte Unterschied für Ihren Körper ist der zwischen gar keinem Sport und wenig Sport. Mit jeder Trainingseinheit tun Sie Ihrem Körper einen großen Gefallen. Gleichzeitig ist wichtig, dass Ihr Körper ausreichend Zeit hat, sich zu regenerieren. Besonders die Muskulatur sollte sich gründlich entspannen, bevor Sie zur nächsten Trainingseinheit aufbrechen. Andernfalls droht Übersäuerung.



Welche Rolle spielt die Pulsfrequenz beim Ausdauertraining?


sagen, dann meinen wir dabei nicht nur das kameradschaftliche Miteinander in den Kursen, sondern auch die gemütliche Runde, wenn langjährige Mitglieder mit Freunden und Familie ihre Geburtstage in der Sportreha Lichtenberg feiern. Was gar nicht so selten vorkommt.

Um bei Ausdauertraining und Gewichtsabnahme den optimalen Effekt zu erzielen, spielt die Pulsfrequenz eine entscheidende Rolle. Jeder Mensch hat einen Maximalpuls, der sich mit der folgenden Faustformel recht einfach ermitteln lässt.

Für Männer gilt Maximalpuls gleich 223 minus 0,9 mal Lebensalter. Das heißt, der Maximalpuls eines 45jährigen Mannes liegt bei 178 (223 – 45).

Für Frauen ist die Formel etwas einfacher: Sie nehmen 226 minus Lebensalter. Das heißt, bei einer 40jährigen Frau sind es 186 Pulsschläge pro Minute (226 – 40).

Selbstverständlich sollten diese Maximalwerte während des Trainings nicht erreicht werden. Um Ihren Körper nicht zu überlasten, empfehlen wir, 85% Ihres persönlichen Maximalwertes nicht zu überschreiten. Die Pulsfrequenzwerte, die wir während des Trainings anstreben, werden grundsätzlich individuell für jeden Teilnehmer anhand des persönlichen Maximalpulses berechnet. Hierbei werden die persönlichen Voraussetzungen und das individuelle Leistungsniveau berücksichtig, so dass die ermittelten Werte durchaus von denen der Faustformel abweichen können.


Bei welcher Pulsfrequenz ist Ausdauertraining am effektivsten?


Ganz wichtig ist hier: Sie müssen keineswegs an die Grenzen Ihrer Leistungsfähigkeit gehen, um Ihre Ausdauer effektiv zu trainieren. Im Gegenteil: der alte Sportlergrundsatz „mäßig, aber regelmäßig“ gilt ganz besonders beim Ausdauertraining. Um das Herz-Kreislauf-System zu stärken, sollte Ihre Pulsfrequenz während der Belastungsphase bei 70% bis 80% Ihres persönlichen Maximalpulses liegen. Eine optimale Fettverbrennung erreichen Sie, wenn Ihre Pulsfrequenz während des Ausdauertrainings bei 60% bis 70% Ihres Maximalpulswertes liegt. Das heißt, bei etwa 70% Ihrer maximalen Pulsfrequenz schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie trainieren Ihre Ausdauer und bringen gleichzeitig Stoffwechsel und Fettverbrennung in Schwung.

Effektives Ausdauertraining durch eine ausgewogene Mischung


Natürlich ist das Ausdauertraining am effektivsten, wenn es Ihnen Spaß macht. Um das zu erreichen, spielen wir während des Gruppentrainings Musik, aber wichtiger noch: Wir gestalten das Indoorcycling abwechslungsreich. Der Trainer gibt die Phasen an, mal wird entspannt gefahren, mal geht es etwas forscher zur Sache. Mit unseren modernen Spinning-Geräten können wir beispielweise Radfahren an einer Steigung simulieren, so dass die Pulsfrequenz kurzzeitig deutlich steigt. Und beim anschließenden Bergabfahren wieder deutlich fällt. Dieses Intervalltraining ist die aktivste, hoch intensive Trainingsmethode. Anders als das Radfahren im Straßenverkehr gewähreistet das Indoorcycling größte Kontinuität; es gibt keine Stopps an Ampeln oder um auf die Karte zu gucken. Sie müssen nicht auf den Verkehr achten, sondern können Musik und Gruppenerlebnis genießen.

Lateinamerikanischer Tanz Bild
Lateinamerikanischer Tanz Bild
Lateinamerikanischer Tanz Bild

Lateinamerikanischer Tanz als Ausdauertraining


Sie bewegen gerne Arme und Beine beim Ausdauertraining? Kein Problem: Als Alternative zum Indoorcycling bieten wir ein aktives Tanztraining an. Unter fachkundiger Anleitung tanzen Sie zu lateinamerikanischen Rhythmen und schulen so speziell Ihre Ausdauer, bauen den Alltagsstress ab und steigern Ihre Lebensfreude.

nach Oben